Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Welche Möglichkeiten gibt es nach dem Abschluss der Vollzeitschulpflicht, einen höheren schulischen Abschluss, evtl. kombiniert mit einer Berufsausbildung, mit Sicherheit aber mit einer beruflichen Grundbildung zu erwerben und sich so für Studium oder Ausbildung zu qualifizieren?

Das Berufskolleg Tecklenburger Land hat darüber bereits in verschiedenen Veranstaltungen informiert. Vom 08.02.bis zum 01.03.2019 läuft jetzt die Bewerbungsfrist über www.schueleranmeldung.de für alle angebotenen Schulformen.
Nach umfangreichen Renovierungen wird das Hauptgebäude mit der Aula und modernen Klassenräumen  zum kommenden Schuljahr den neuen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stehen. Das Bild zeigt den neuen Eingangsbereich in das Hauptgebäude.
Absolventen von Gesamt-, Real- und Hauptschulen, die die Fachoberschulreife bereits erworben haben, können in den 2-jährigen Fachoberschulen oder höheren Berufsfachschulen die Fachhochschulreife erlangen und danach ein Studium beginnen oder eine Ausbildung  aufnehmen. Hier werden die Fachbereiche Gesund- und Soziales, Gestaltung, Metalltechnik mit Automatisierungstechnik und Elektrotechnik mit Informatik angeboten. Im technischen Bereich kann die Fachhochschulreife zudem in einer 1-jährigen Form nach einer Berufsausbildung erworben werden.
Wer bereits über die Fachoberschulreife mit Qualifikation verfügt, kann am Beruflichen Gymnasium (Bereiche: Freizeitsportleiter und Erzieher) das Abitur anstreben und in der Form `Erzieher und Allgemeine Hochschulreife` dazu noch den Berufsabschluss `Staatlich anerkannte/r Erzieher/in` erreichen.
Absolventen mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 können in der 1jährigen Berufsfachschule Typ 1 in den Arbeitsbereichen Ernährung und Versorgung, Holz, Metall und Elektro den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 A erwerben. Schüler, die den Hauptschulabschluss nach Klasse 10A mitbringen, können in der 1jährigen Berufsfachschule Typ 2 die Fachoberschulreife (ggfs. mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe) in den gleichen Arbeitsfeldern erwerben, immer kombiniert mit einer beruflichen Grundbildung, die auf einen Lehrberuf in diesem Bereich vorbereitet.
Die 2-jährigen Berufsfachschulen vermitteln neben der Fachoberschulreife (ggfs. mit Qualifikation) eine Berufsausbildung nach Landesrecht. Hier werden die Bereiche Kinderpflege, Sozialassistenz sowie Ernährung und Versorgung angeboten.
In der Fachschule erfolgt nach einer geeigneten Vorausbildung die Berufsausbildung zur Staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/-in oder zur Staatlich anerkannten Erzieher/-in (auch mit Praxisintegrierte Ausbildung – PIA).
Im technischen Bereich kann nach einer geeigneten Vorausbildung in der Fachschule die Qualifikation zur Staatlich geprüfte/r Techniker/-in Fachrichtung Maschinenbautechnik erfolgen.
Am Mi. 13.02.2019 um 18 Uhr findet für alle Formen des beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule sowie für die höhere Berufsfachschule und die Fachschule für Technik ein Informationsabend im Altbau an der Goethestraße statt.  Das Schulbüro hat an diesem Abend geöffnet, so dass die Anmeldung mit den mitzubringenden Unterlagen sofort erfolgen kann. Der Eingang zur Infoveranstaltung erfolgt von der Goethestraße und der Beschilderung Richtung “Büro”.  Weiter Informationen über die Homepage BK-IBB.DE, per Mail oder telefonisch unter 05451-5096-0.

BK_Grundriss_Umbau_1.jpgSchule.jpg

Berufsschultage

Broschüre

Kontakt

Berufskolleg Ibbenbüren
Wilhelmstr. 8
49477 Ibbenbüren

fon: +49 (0) 54 51 / 50 96 0

fax: +49 (0) 54 51 / 50 96 50

mail: info@bk-ibb.de

Standort Schafberg
Alpenstraße 142
49479 Ibbenbüren

Standort Dietrich Bonhoeffer-Schule
Bahnhofstr. 112
49525 Lengerich

Öffnungszeiten

Montag 07:30 - 16:00 Uhr
Dienstag 07:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 16:00 Uhr
Freitag 07:30 - 13:00 Uhr
In den Ferien 08:00 - 10.00 Uhr

Kontakt Anreise